megaphone-1480342_1920_edited_edited.jpg

Mitmachen!

... und dabei sein: Das erste Gruppencomingout der Bundes-liga ist eine historische Aufgabe, es wird Deutschland und alle Nationen, in der die Bundesliga beachtet wird, beeinflussen.

Hier ist deine Chance dabei zu sein! 

Wer sollte sich bewerben?

  • Schaue dir unser Konzept, unsere Ziele und die Seite über uns an, um zu schauen, ob du zu uns passt.

  • Eine gute Motivation dich zu bewerben wäre das Leben homosexueller Jugendlicher zu schützen, denn 120 homosexuelle Jugendliche (Quelle) nehmen sich jedes Jahr das Leben in Deutschland. Das sind 120 zu viel. Und 30 schwule Profis sind nicht out. Da kaum jemand um das Problem weiß, kann es auch nicht gelöst werden und es fehlen Vorbilder.

  • ​Unsere Lösung: Kaum ein anderes Thema als Homosexualität im Profifußball schafft mehr Aufmerksamkeit. Daher wollen wir die Spieler unterstützen, frei Leben zu können, um über ein Gruppencomingout positive Vorbilder zu schaffen und einen öffentlichen Sturm der Entrüstung für unsere Jugendlichen entfachen, um das Leiden zu beenden.

  • Deshalb benötigen wir eine Organisationskultur, die schnelle Entscheidungen ermöglicht. Alles wird gemeinsam besprochen, abschließend entscheidet die Leitung.

  • nicht nur du bewirbst dich, der Leiter von GayPlayersUNITE bewirbt sich mit dieser Vorstellung auch bei dir. 

  • Du hast kein Problem damit rebellisch zu denken und den Status Quo kritisch zu hinterfragen.

  • JEDER kann sich bewerben: Die Organisation arbeitet deutschlandweit und dezentral, Austausch findet über Telefon und E-Mail statt.

Wer sollte sich NICHT bewerben?

  • Menschen die denken, dass kein Gruppencomingout und keine Enttabuisierung in Vereinen und Medien nötig seien, sondern die Spieler doch einfach nur ihren Mut zusammen nehmen und sich outen müssten. Dies schiebt den Spielern die Schuld zu. Zu behaupten 35 ungeoutete Profis hätten allesamt keinen Mut ist einfach falsch. (1% von 3500 Profis und Semi-Profis.)

Wie bewerbe ich mich?

  • Schreibe eine Mail an: kontakt.gayplayersunite@protonmail.com mit folgenden Infos: Als ERSTES Wort im Betreff den Namen der jeweiligen Position, z.B. #Spielerbetreuung. Dann kurz etwas zu dir, welche relevanten Qualifikationen und Vorerfahrungen du mitbringst und wie viel Zeit pro Woche du ungefähr hast. Dann bitte Folgendes beantworten: Auf welchen Wegen könntest du die Aufgabe deiner Position bestmöglich umsetzen, wie erfolgversprechend bewertest du diese Wege und warum?

  • Bei begnügend geeigneten Bewerbungen können auch mehrere Personen eine Position bekleiden, aber Positionen sind natürlich nicht unbegrenzt verfügbar.

  • Du kannst dich gerne auf die verschiedenen Positionen gleichzeitig bewerben! In diesem Fall bitte deine Bewerbung in eine einzelne Nachricht schreiben.

  • Du kannst gerne mehrere Positionen gleichzeitig ausfüllen! (Zum Beispiel gleichzeitig Kampagnenleitung und Spielerbetreuung machen.)

  • Bewerbungsschluss und Abschluss der Auswahl der Bewerber wird hier auf dieser Seite verkündet. Die Auswahl der Bewerber kann je nach Anzahl der Bewerbungen verschieden lange dauern.

  • Das erste Coming out der Bundesliga wird Deutschland bewegen, und da die Bundesliga weltweit ausgestrahlt wird, auch ein Stück weit international Einfluss haben. Wenn wir der Welt zeigen, dass und wie es möglich ist, werden andere Länder Ähnliches umsetzen.

  • Mehr Impact geht nicht! Positionen sind begrenzt: Jetzt bewerben auf deine Chance Fußballgeschichte zu schreiben!

Überzeugt?